Fall Nadia

Teil 1

Nadia (19 Jahre alt ) hat eine dreijhährige Leidenszeit mit Schmerzen, Depression und Hoffnungslosigkeit hinter sich, nachdem sie mehmals nach einer Fraktur operiert wurde. Die einzige Lösung für die Ärzte in Marokko war eine Amputation des Beines. Wir von Aamana geben uns damit nicht zufrieden und wollen Nadia wieder Hoffnung und Lebensqualität geben. Durch die Hilfe von Chirurgen in Deutschland und durch den großartigen Einsatz von unserem Team wollen wir ihr Bein retten und Nadia wieder Lebensfreude und Hoffnung geben. Ihre endlose Zeit der Trauer hat endlich ein Ende. Nadia, wir lassen Dich nicht im Stich. Wir sind immer da für Dich.
Danke an das ganze Team, den Helfern und vor allem den Ärzten. WIR HELFEN
Eine Videoproduktion von:
www.bennismedia.de

Die Benefiz-Gala zugunsten von Nadia war erfolgreich , die Summer für die 1. Operation konnte von einem Sponsor aufgebracht werden.Wir bitten dringend um weitere Spenden für die zukünftigen Operationen. Wir bedanken uns für jegliche Unterstützung, für die Gebete und für die Liebe von Euch. Gott segne Euch

Danke allen Helfern und dem ganzen Aamana eV. Team für eine einmaligen Abend. Ohne Euch und Euren unermüdlichen Einsatz gäbe es solche wichtige Veranstaltungen nicht. Danke vor allem Familie Hammouchi, Ihr seid meine Stütze und Halt. Danke allen Künstlern: Ahidous Gruppe / Rachid Kouskous , Issam Bayan , Dakka Marrakchia Köln Deutschland, DJ Hamid und vor allem Mohamed Yasbah für einen gelungenen Überraschungsauftritt. Meine beiden Schwestern Meriame El Gourari und Ouarda El Qendouci, Ihr habt tolle Arbeit geleistet Allen Köchen und Helfern, vor allem Familie Belhabib Leila gilt mein besonderer Dank. Danke Patisserie Tanger , dass du uns immer unterstützt, Saloua Manquad you are the best. Danke Mo Rahimi Von Dunking Donuts für die leckeren Donuts. Danke Louisa vom Real Team für die Unterstützung Von Nadia. Hassania und allen Modells, Kosmetikerinnen und Helfern Asma und Leila…danke für eine tolle Show mit traumhaften Kleidern. Merci für die Kleider für die Versteigerung Merci für alle Presseleute/ Fotografen: my brothers Karim Bennis von Bennismedia De, Nabil Harbaz Officiel, danke Samir El Kayari, Rifdia, Hakika TV und Bouchra. Danke Mohamed von Maroczone für denizen support. Danke Fatima und Abdelhamid für Eure Gebete. Allen Sponsoren mein besonderer Dank, vor allem Najim Allous, Fahad Aldafas, Hr. Mourabi, Hr. Chillioui und allen anderen Sponsoren. Ein ganz besonderer Dank meinem Freund Hassan Annou, Deine Hilfe ist unbeschreibbar. Danke Donia El Gourari, Ahmed Arriouach, Najat Beloua. You are the best ? Danke Quarda el Qendouci für die Organisation und Vorbereitungen. Zum Schluss verneige ich mich vor allen Gästen, Besuchern und Fans. Wir brauchen Euch. Danke
Wir helfen – hilf mit.

 

Projekt medizinische und ländliche Versorgung in Marokko

Das medizinische Team Von Aamana e.V. war vom 10. Februar bis zum 16. Februar 2014 in mehreren Dörfern zur “medizinischen ländlichen Versorgung” in Marokko unterwegs. Wir haben dabei fast 1000 Patienten behandeln können und haben 2400 km auf dem Weg in den Autos in Dörfern von Beni Sadden (Fes), Arkemane (Nador), Berkane und in Ourika (Marrakesch) zurückgelegt. Jegliche Kosten und Bemühungen wurden von den Teilnehmern selbst getragen.

Es war eine Zeit voller Emotionen, es flossen viele Tränen und wir waren oft von den sehr schweren Fällen geschockt. Wir waren häufig emotional überfordert, da wir sehr viel Leid und unvorstellbare Zustände der Patienten gesehen haben.

Wir haben die Patientenakten der schwersten Fälle mitgenommen, z.B. vom Fall “Saad” mit dem offenen Bauch oder von einem Jungen, der an einer schweren Verengung der Speisenröhre leidet, eine sogenannte “Ösophagusstenose”, und von mehreren Patienten mit gravierenden Augenerkrankungen, die unbehandelt zur Blindheit führen können. Wir konnten bereits einigen Patienten durch Eure Spenden helfen und so die benötigten Operationen ermöglichen. Danke Euch allen dafür.

Danke dem ganzen Ärzte-Team, allen Assistenten, Helfern, Organisatoren und Unterstützern, die diese Tour erst ermöglicht haben. Ihr seid Engel! Danke Karim Bennis für die emotionalen Videos, die unsere Gefühle der Verzweiflung und Freude eindrucksvoll und authentisch zeigen. Gott segne Euch alle und Eure Taten.

Wir wollen den Patienten, die aktuell dringend auf unsere Hilfe warten, nicht im Stich lassen. Wir brauchen für die zukünftigen Projekte und medizinischen Touren Eure Hilfe. Helft uns bitte dabei, vor allem in Form von Spenden. Wir freuen uns über jegliche Unterstützung. Jeder Mensch kann Gutes tun.

Wir helfen – Hilf mit.

Projekt Med. Beratung in Moscheen

 

Fall Saad

Fall Hamza

Fall Hamid

Fall Hammada

Projekt Medizinische Tour 2015

Die medizinische Tour 2015 fand vom 28.05. – 05.06.2015 in Nador, Fes, Oualmes statt

Projekt Ein Herz für Adil

Adil ist ein 30 jähriger Patient, der aufgrund einer massiven Herzinsuffizienz eine minimale Herzfunktion von 8 % hatte. Dank Eurer Unterstützung und Euren zahlreichen Spenden konnten wir ihm die Implantation eines Herzschrittmachers und weitere Untersuchungen ermöglichen, die sein Leben verlängern konnten.Er bedankt sich bei allen Beteiligten und kann heute mit einem Lächeln im Gesicht und der Hoffnung auf ein neues Herz entgegen schauen!Dank allen Spendern und Beteiligten konnten wir hier ein Menschenleben retten! Doch der nächste Schritt steht bevor- eine Herztransplantation – es wird ein steiniger Weg voller Angst und Hoffnung für Adil, doch wir stehen ihm mit Eurer Unterstützung bei! Wir helfen – helft mit!

Verein Juste pour Eux

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 09.18.44

GEMEINSAM IST ALLES MÖGLICH!

Der Verein Juste pour Eux entwickelt und setzt Projekte in den Bereichen Nothilfe, Entwicklungszusammenarbeit und Sensibilisierung für die internationale Zusammenarbeit um und unterstützt auch BürgerInnen und Institutionen, die sich zivilgesellschaftlich engagieren wollen.

Des Weiteren entwickelt der Verein Juste pour  Eux  Projekte im Bildungssektor und setzt diese um, damit Kinder und Jugendliche (die aus benachteiligten Regionen und sozialen Milieus kommen) mehr Chancen in Schule und Gesellschaft bekommen.

Aamana e.V. ermöglicht in Kooperation mit Juste pour eux e.V. Studentinnen und Schülerinnen im Gebiet Tiznit bei Agadir (Marokko) mit Hilfe von Projektgeldern von GIZ die Beendigung Ihrer Ausbildungen bzw. Studiengängen. Aamana e.V. freut sich auf die weitere Kooperation und sagt Danke.