Liebe MitgliederInnen, sehr geehrte BesucherInnen, wir heißen Sie willkommen auf unserer Website und wir bedanken uns im Namen aller Mitglieder für Ihr Interesse!
 
AAMANA – Plattform für Integration, Bildung und Entwicklung – wurde als Verein gegründet, um sich der Aufgabe zu widmen, die Kommunikation zwischen den Menschen aus verschiedenen Kulturen und Religionen zu verbessern, sowie die Bekämpfung der Armut in den Entwicklungsländern durch gezielte Projekte zu unterstützen. Die Zwecke dieser Projekte sollen dazu dienen, Hilfe zur Selbsthilfe zu fördern. Menschen aus Entwicklungsländern, die in Not geraten sind, sollen in Zusammenarbeit mit der europäischen Kommission mit Sachmitteln und geeigneten Projekten vor Ort unterstützt werden, um u. a. die Landflucht und die stetig zunehmende Auswanderung ins Ausland zu bekämpfen. AAMANA – Plattform für Integration, Bildung und Entwicklung – sieht es als besondere Aufgabe und Verpflichtung an, Arbeits-, Ausbildungs- und Praktikumsplätze für benachteiligte Jugendliche in Zusammenarbeit mit den Behörden bereit zu stellen, um  neue Lebenschancen und Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Dies gilt insbesondere für Jugendliche mit Migrationshintergrund.
Die Zwecke des Vereins sind: (1) Vorurteile über Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland abzubauen und so der Völkerverständigung zu dienen. Der Verein fördert die Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen durch die multikulturelle Zusammensetzung seiner Mitgliedschaft, so dass der Dialog zwischen den Kulturen fester Bestandteil des Vereinslebens ist. (2) Insbesondere Menschen aus Entwicklungsländern, die in Not geraten sind, mit Sachmitteln und finanziellen Mitteln im Sinne einer Entwicklungshilfe zu unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe zu fördern. (3) Die Jugendhilfe und Jugendfürsorge zu fördern. (4) Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.